[Rezension] Redwood Love #3 – Es beginnt mit einer Nacht

Du bist mir wichtiger, als du je verstehen wirst. Also ja, ich mache mir Sorgen um dich. Und wenn dir das nicht gefällt, dann ist mir das verdammt nochmal scheißegal.

Zitat aus „Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht“, Kelly Moran, Rowohlt

Ich habe es versucht. Wirklich. Ich habe versucht, die Bände der Redwood Love Trilogie in großen Abständen zu lesen und zu rezensieren, damit der Abschied nicht direkt mit einem Schlag kommt…aber es ist passiert. Es ist vorbei und ich fühle mich wie ein kleines Häufchen Elend. Jedes Buch hatte etwas ganz einzigartiges an sich – ob der letzte Band nun noch besser war als seine Vorgänger oder mich eher enttäuscht zurückgelassen hat, erfahrt ihr in der heutigen Rezension. Viel Spaß!


Informationen zum Buch

Titel: Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht 

Reihe: Redwood Love

Autor: Kelly Moran

Verlag: Rowohlt

Genre : New Adult

Anzahl Seiten: 352

Erscheinungsdatum: 23.10.2018

ISBN: 978-3-499-27540-1


Inhalt

Wie Hund und Katz
Tierarzt Drake O‘Grady ist in Redwood aufgewachsen. Dieser kleine Ort an der Küste von Oregon ist sein Zuhause, hier hat er die schönsten, aber auch die schlimmsten Erfahrungen seines Lebens gemacht. Zoe Hornsby stand ihm dabei immer zur Seite. Sie ist die wichtigste Person in seinem Leben, auch wenn sie ihn öfter zur Weißglut bringt, als er zählen kann. Sie raubt ihm einfach den Verstand. Sodass er etwas vollkommen Verrücktes tut. Wie Zoe zu küssen …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben.
Der finale Band der Redwood-Love-Trilogie


Meine Meinung

Nach dem ersten und zweiten Band, in denen ich die Geschichte von Cade und Flynn verfolgen konnte, war ich super gespannt auf Drake, denn der älteste der drei Tierärzte hat mich von Anfang an am meisten fasziniert. Vom Inhalt her fährt das Buch mit nichts absolut Neuem auf, aber die Problematik war mal eine andere, vielleicht sogar etwas erfrischende Abwechslung. Zoe, die beste Freundin von Drakes verstorbener Ehefrau Heather, ist die einzige Person, mit der Drake über alles reden kann. Sie selbst versucht jedoch stetig, zu verdrängen, dass sie im Teenageralter bereits in Drake verliebt war und die alten Gefühle nun, einige Jahre nach Heathers Tod, wieder aufflammen. Zusätzlich dazu muss Zoe in ihrem Alltag sowohl ihre Freundschaften und Arbeit, aber auch die Pflege ihrer an Demenz erkrankten Mutter mit unter einen Hut bringen. Die Art und Weise, wie Kelly Moran alle diese Umstände ohne überladene Information miteinander verwoben und in Einklang gebracht hat, ist erstaunlich!

Im Großen und Ganzen war das Buch hier nicht ganz so Tierarztpraxis-lastig wie die vorangegangenen Bücher der Trilogie, es zu lesen hat dennoch sehe viel Spaß gemacht. Auch der kürzer gehaltene Kontakt zum Freundeskreis von Drake und Zoe hat der schönen Geschichte für mich überhaupt keinen Abbruch getan, vielmehr war es toll, dass sich die Handlung hauptsächlich auf die beiden Protagonisten konzentriert hat.

Brent, Hailey, die Pinterest Pinnwand von Redwood und allgemein die wunderschöne Atmosphäre beim Lesen und das Gefühl von Gemütlichkeit, als ich die Trilogie gelesen habe, werde ich wohl schwer vermissen – Grund genug, um in Zukunft einfach mal ein Reread zu starten! Kelly Morans Schreibstil zwingt mich schon beinahe dazu, mich schlagartig wohl in ihren Geschichten zu fühlen, denn neben Liebe vermittelten ihre Bücher auch ganz viel Zusammenhalt, Freundschaft und Vertrauen. Ich bin längst noch nicht bereit, Redwood zu verlassen!

Nun hatte ich schon zu Beginn einmal kurz angeschnitten, dass ich besonders auf Drake gespannt war, und das Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt. Er ist von allen drei Tierärzten mein persönlicher Liebling, weil er einfach…nun ja…haaaaaaaaaach, ich weiß n nicht wie ich das erklären soll. Er ist sanft, harmoniebedürftig und dieser typische Mann, dem man nachsagen könnte: Stille Wasser sind tief…

Ich hatte direkt mit seiner introvertierten und ruhigen Art geliebäugelt, aber Kelly Moran hat besonders schön hervorgebracht, dass er letztendlich, nach jahrelanger Einsamkeit, doch wieder zugelassen hat, einen anderen Menschen zu lieben. Und dafür ist ganz allein Zoe verantwortlich. In den ersten beiden Bänden der Reihe erschien sie mir eher nebensächlich, mehr wie eine Hintergrundfigur, aber schon auf den ersten Seiten wurde mir klar, dass sie sich sofort und unwiderruflich in mein Herz geschlichen hat. Oh Mann, wenn es nur nicht schon vorbei wäre!


Fazit

Ganz ehrlich: Ich wünschte, die Redwood Love Trilogie würde mindestens zehn Bände umfassen. Jeder einzelne Band hat berührende und wunderschöne Geschichten erzählt, aber diese hier war mit Abstand meine allerliebste. Sich von den Tierärzten verabschieden zu müssen, fällt mir richtig schwer. Kelly Moran, wie wäre es als nächstes mit einer Reihe über Pferdeflüsterer?!

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Unbezahlte Werbung durch Rezensionsexemplar! Quelle zu Informationen, Cover und Inhalt: https://www.rowohlt.de/paperback/kelly-moran-redwood-love-es-beginnt-mit-einer-nacht.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s