[Rezension] 125 Tage leben

Heute möchte ich ein Buch vorstellen, dass mich berührt hat. Ich habe so sehr gelacht, dass mir der Bauch weh tat, geweint, weil die Protagonistin irgendetwas ganz tief in mir zerbrochen hat und mehrfach wohlig geseufzt, weil ich so glücklich darüber war, endlich ein perfektes New Adult Buch gefunden zu haben. Ich hoffe, ihr werdet nach dem Lesen dieser Rezension genauso sehr von dem Buch angetan sein wie ich, denn Tina Köpke hat es sich ganz eindeutig verdient! Viel Spaß beim Verlieben ❤

Du bist ein bisschen verrückt. Manchmal auch ganz schön anstrengend, aber auch viel zu gutherzig für diese Welt – und für mich. Du bist alles, aber nicht verkorkst.

Zitat aus „125 Tage leben“, Tina Köpke, Romance Edition

Informationen zum Buch

Titel: 125 Tage Leben

Autorin: Tina Köpke

Verlag: Romance Edition

Genre: New Adult

Seitenanzahl: 330

Ersterscheinung: 23.03.2018

Preis: 13,99 € (Kunststoff Einband)

ISBN: 978-3-903130-44-9


Inhalt

Wie schafft man es, das erste Jahr auf dem College zu überleben? Man legt sich die richtigen Geheimnisse zu …

125 Tage hat Harper Zeit, um ihren Eltern zu beweisen, dass sie sich in einer fremden Stadt ein neues Leben aufbauen kann. 125 Tage, in denen sie sich von Problemen jeder Art fernhalten muss, bis Gras über ein paar sehr persönliche Angelegenheiten gewachsen ist. Doch ihr Vorsatz droht bereits am ersten Tag zu scheitern, als sie vor dem Wohnheim des Little Springs Colleges Liam begegnet. Er sieht mörderisch gut aus, ist ziemlich scharfsinnig, setzt sich für den Tierschutz ein und ist alles, was Harper im Moment nicht gebrauchen kann. Liam scheint das anders zu sehen, denn ihre Wege kreuzen sich auf mysteriöse Weise immer wieder, und bald muss sich Harper eingestehen, ihr altes Leben vor dem neuen nicht ewig verstecken zu können …



Meine Meinung

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Es war perfekt. Und zwar alles. Okaaaaaay, und hiermit wäre die Rezension dann auch beendet! Haha, aber dann wüsstet ihr ja gar nicht, weshalb es so perfekt war…

Tina Köpke hat grundsätzlich einen klassischen New Adult Roman geschrieben, Klingt langweilig, war es aber gar nicht – denn sie hat sich von allen Klischees befreit und es gewagt, mal etwas Neues auszuprobieren. Ich wusste schon von der ersten Seite an, dass dieses Buch ganz besonders toll werden wird, was ganz offensichtlich der Protagonistin Harper zuzuschreiben ist. Wer mich auf Instagram verfolgt und regelmäßig bei meinen Storys vorbeischaut (da quatsche ich immer sehr viel, also schaut gern vorbei, wenn es euch interessiert!) weiß schon ganz genau, warum. Harper hat so einige Macken, die auch ich mir leider angewöhnt habe. Von Ohropax zur Einschlafhilfe bis zu meinem Tick, es mir mit vorbereitetem Tee zu jeder Tageszeit gemütlich machen zu müssen, war da eine ganze Menge dabei. Sie wurde zu Beginn des Buches in eine völlig neue Situation hineingeschleudert, hat es aber trotzdem geschafft, den Kopf über Wasser zu halten und niemals aufzugeben.

Ich selbst bin nicht ganz so selbstsicher, konnte aus dem Buch dennoch einige Dinge für mich selbst mitnehmen. Harper war anfangs sehr voreingenommen, unsicher und gehemmt, aber es war eine ganz großartige Erfahrung, mitzuerleben, wie sie innerhalb der Geschichte gewachsen ist – und letztendlich reifer, unbeschwerter und selbstsicherer wurde. Klingt vielleicht nach Blödsinn, aber es hat mir Mut gegeben, in Zukunft auch mehr zu wagen und Dinge zu tun, die vielleicht nicht sofort typisch Ich sind. Und SOWAS muss eine Autorin erstmal schaffen.

Neben der Tatsache, dass ich vom Cover absolut angetan bin (ich will auch so viel Geborgenheit!) , hat auch der tolle Schreibstil mich atemlos zurückgelassen. Ich bin durch die Seiten geflogen, habe nicht selten einen kleinen Lachanfall unterdrücken müssen, und mit einem Mal war die Geschichte von Harper und Liam dann schon zu Ende.

Zu einem so tollen Pärchen wie Harper und Liam gehört natürlich auch ein absolut perfekter Freundeskreis. Und wer wäre dafür besser geeignet als eine verrückte und knuffige Grace, die Harper als neue Mitbewohnerin mit Rat und Tat zur Seite steht? Ich muss zugeben, auch Riley hätte ich am liebsten ganz fest gedrückt – den darf ich zum Glück in Band 2, „175 Tage mit dir“, wiedersehen!


Fazit

Ihr Lieben, bitte lest dieses Buch. Es strahlt die perfekte, gemütliche Atmosphäre für ein Wochenende im Winter aus und hält unglaubliche Charaktere bereit, die man einfach gern haben muss. Ich bin verliebt. Schockverliebt. Also schaut es euch an!

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Unbezahlte Werbung durch ein selbst gekauftes Produkt! Quelle zu Informationen, Cover und Inhalt: https://www.romance-edition.com/programm-2018/125-tage-leben-von-tina-koepke/


3 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s