Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant | Rezension

„Meine erste Schlacht“, murmelte Catherine wie betäubt.

Geraten sagte: „Meine auch.“

„Und meine“, ergänzte Tanya. „Und hoffentlich auch meine letzte.“

Sally Green

Informationen zum Buch

Titel: Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant | Autor: Sally Green | Genre: Fantasy| Verlag: dtv| Anzahl Seiten: 544 | Erscheinungsdatum: 20.09.2019 | ISBN: 978-3-423-76263-2| Preis: 18,95 € (Hardcover)

Klappentext

Prinzessin Catherine bereitet sich in Brigant auf ihre Hochzeit mit einem Mann vor, den sie nie getroffen hat.

Ambrose, dem Leibgardisten, der heimlich in die Prinzessin verliebt ist, droht unterdessen das Henkersschwert.

In Calidor ist der Diener March auf Rache an dem Mann aus, der für den Untergang seines Volkes verantwortlich ist.

Edyon wird in Pitoria von seiner unbekannten Vergangenheit eingeholt.

Und auf dem Nördlichen Plateau macht die junge Dämonenjägerin Tash eine mysteriöse Entdeckung.

Die Leben dieser fünf jungen Menschen werden untrennbar miteinander verknüpft. Ihren Ländern droht Schlimmeres als der nahende Krieg und in ihren Händen ruht das Schicksal ihrer Welt…

Quelle: https://www.dtv.de/buch/sally-green-kingdoms-of-smoke-die-verschwoerung-von-brigant-76263/


Wenn ich das Buch mit 3 Worten beschreiben müsste…

Dämonen

Verschwörungen

Spannung


Meine Meinung

Bevor es losgeht und ich euch von diesem grandiosen Buch erzählen kann, möchte ich mich ganz herzlich beim dtv Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. Es ist mir eine Ehre, das Buch rezensieren zu dürfen!

Heute, am 20.September erscheint „Kingdom of Smoke – Die Verschwörung“ von Sally Green. Da ich das. Buch bereits vorab lesen durfte, freue ich mich umso mehr darüber, gleich am Erscheinungstag mit euch teilen zu können, wie es mir gefallen hat. Wenn ich doch nur wüsste, wo ich anfangen soll!

Schon nachdem ich den Klappentext zu dem Buch in einer Programmvorschau gelesen hatte, war mir, als wüsste ich, dass dies eine ganz tolle und coole Geschichte werden würde. Letztendlich hätte ich aber nicht erwartet, dass es tatsächlich so gut werden würde!

Den Inhalt für euch zusammenzufassen ist eigentlich unmöglich. „Kingdom of Smoke“ wird nämlich aus insgesamt fünf verschiedenen Perspektiven erzählt. Das mag zunächst verwirrend klingen, aber die verschiedenen Charaktere haben alle so prägnante Wesensmerkmale, dass es ein Leichtes ist, sie auseinander zu halten. Die vielen Protagonisten kommen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen und haben verschiedenste Probleme zu bewältigen, sodass es sehr viel Spaß gemacht und auch Abwechslung geboten hat, jeden einzelnen auf seiner Reise zu begleiten.

Catherine ist gemeinsam mit Ambrose mein Lieblingscharakter im Buch gewesen. ALs Tochter vom König vom Brisant ist sie in ihren Rechtens, vor allem als Frau, enorm eingeschränkt. Alles andere als freiwillig reist sie nach Pitoria, um dort ihren Zukünftigen zu heiraten, den sie zuvor nie gesehen hat. Sie hat mich besonders begeistert, weil sie sich von dem naiven, kleinen Mädchen zu einer starken und emanzipierten, klugem Frau entwickelt hat.

Wenn ein Mann in „Kingdom os Smoke“ mein Herz erweicht hat, dann war es Ambrose. Ambrose ist einfach…hach, ja. Ich finde ihn und seine heimliche, verzweifelte Liebe zu Catherine ganz romantisch. Als ihr persönliches Leibgardist darf er sich jedoch keinen Fehltritt erlauben – bis es zu spät ist und er ein schreckliches Geheimnis erfährt.

March ist einfach March. Ich muss gestehen, dass ich mit ihm von der ersten bis zur letzten Seite nichts anfangen konnte. Als einer der letzten Seines Stammes aus Abask wird er von anderen in ein manipulatives Spiel verwickelt und vergisst völlig, was richtig und was falsch ist.

Edyon hingegen ist mir sehr sympathisch. Er lebt ein einfaches Leben in Pitoria und hat die ungünstige Angewohnheit, andere Menschen zu bestehlen. Als er dann Besuch von fremden Männern erhält, holt ihn eine ihm unbekannte Vergangenheit ein.

Schwung in diese recht merkwürdige Kombination hat die kleine Tash gebracht. Sie ist mit gerade einmal 13 Jahren eine sehr junge Dämonenjägerin mit einer stark ausgeprägten Schwäche für hübsche Stiefel – immer, wenn sie im Buch auftauchte, hat die Geschichte noch einen gewissen Jugendlichen, auffrischenden Kick bekommen.

Wie Sally Green diese vielen verschiedenen Charaktere aufeinander treffen lässt, ist einfach genial. Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen, ihr solltet es wirklich selbst lesen. Da in dem Buch sehr viel gereist wird und die Handlungsorte sehr schnell wechseln, ist der Schutzumschlag nichts anderes als eine große Karte, die man ausklappen und ausbreiten kann. Das Gimmick hat mir richtig gut gefallen und allgemein hilft die Karte auch unglaublich gut, um sich zurechtzufinden und noch ein klein wenig mehr in der Story einzutauchen.

Auch der Schreibstil sagt mir zu 100% zu. Ich denke, bei Fantasy Büchern ist es normal, dass man sich über die ersten Kapitel erst einmal in das Geschehen und den Stil der Autorin hineinfinden muss, aber im Vergleich zu anderen Büchern hat das hier mir in keiner Weise Probleme bereitet. Oft habe ich Schwierigkeiten mit der Erzählperspektive der 3. Person, aber bei „Kingdom of Smoke“ hat es einfach perfekt gepasst. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen – vor allem zum Ende hin, denn Sally Green hat einen riesigen Spannungsbogen gezogen, dass ich in den letzten Kapiteln beim Lesen gar nicht mehr still sitzen konnte! Ich würde behaupten, dass in den ersten beiden Dritteln alles noch recht „ruhig“ ist, zumindest vergleichsweise. Es bahnen sich die verschiedensten Mysterien an, bis sich plötzlich die Ereignisse übereinander schlagen – wie bei einem Luftballon, den man plötzlich platzen lässt. Zurück lässt mich die Autorin nun mit einem fiesen Cliffhanger, bei dem ich mich frage: Wie soll ich bitte auf den zweiten Band warten können?


Mein Fazit

Ich will nicht wahr haben, dass ich dieses schöne Buch schon ausgelesen habe. Es ist einfach perfekt, ich habe nichts zu Bemängeln. Sally Green hat ein richtig tolles Fantasy Buch geschaffen, dass zum einen brutal und grausam, zum anderen aber auch fantastisch, spannend und wundervoll ist. Die Charaktere laden alle zum Mitfühlen ein und ich weiß nicht, wie ich so lange auf den nächsten Band warten soll!


Meine Bewertung: 5/5 ⭐

2 Comments

  1. traumzeilenblog

    Hi,

    momentan sieht man das Buch echt überall. Ich bin mir echt unsicher, ob ich das Buch haben möchte. Es spricht mich schon an, aber ich hab das Gefühl, es ist wieder sehr gutes Marketing dahinter.
    Ich merke das häufig bei Büchern, die man überall sieht, das alle den ersten Band hypen, aber den zweiten Band niemals irgendwo sieht..
    Aber vielleicht ist das Buch ja echt so gut, wie alle versprechen 🙂

    Liebe Grüße ♥

    Liken

    1. zwischenprinzenundbadboys

      Oh ich verstehe was du meinst! Ich denke, oft liegt es tatsächlich am guten Marketing und auch ich lasse mich da extrem schnell mitreißen, aber in diesem Fall hab ich das Buch ja schon vor dem Erscheinungstermin gelesen, also noch nirgendwo andere Meinungen gehört, und fand es echt toll. Vielleicht liest du dir online einfach mal eine Leseprobe durch und schaust dann weiter?
      Liebe Grüße,

      Paula

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s