Taken Princess #1 | Rezension

„du hast kein Problem damit, bei mir zu bleiben, weil du mich noch nicht kennst.“

„Und wann werde ich dich kennenlernen?“

„Hoffentlich niemals.“

J. S. Wonda

Informationen zum Buch

Titel: Taken Princess: du bist mein | Autor: J. S. Wonda | Genre: Dark Romance | Verlag: Selfpublishing | Anzahl Seiten: 360 | Erscheinungsdatum: 22.11.2019 | ISBN: 978-3966985079| Preis: 12,90€

Klappentext

ER
Die halbe Welt kennt mich als den besten Box-Profi seiner Zeit. Meine Bekannten als den loyalen Freund, der ich sein kann. Doch nur wenige wissen, was ich wirklich bin: ein Killer.
Ich töte so gezielt, sauber und schnell, dass nur ich für die Aufgabe infrage komme, die wir uns im Kampf gegen den Abschaum der Welt überlegt haben. Vor mir ist niemand sicher und niemand in diesem Land sollte sich länger sicher fühlen. Auch nicht die kleine Prinzessin, die ich vor dem FBI rette und mit mir nehme … Besser für sie, wenn sie nie den wahren Grund für mein Handeln erfährt.

SIE
Sie nennen mich »Prinzessin«, weil ich Frauen zu Königinnen mache. Ich lebe in einem Palast, in dem Männer glauben, ihr Glück zu finden, und doch nur dafür bezahlen müssen. An mir kommt niemand vorbei. Schon gar nicht lebend, wenn ich es nicht will.
Du bist ein großer Junge und glaubst, dich mit mir anlegen zu können? Dann lass mich kurz mein Krönchen richten: Denn du wirst fallen!

Quelle: https://www.amazon.de/TAKEN-PRINCESS-bist-Taken-Princess/dp/3966985071/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=


Wenn ich das Buch mit 3 Worten beschreiben müsste…

aufregend

erotisch

spannend


Meine Meinung

Heute ist es wieder soweit: ein neues Buch von Jane taucht auf meinem Blog auf! Mit „Taken Princess“ schreibt J. S. Wonda jetzt schon das dritte Buch aus der Welt rund um Crack, Ly und Wres. Während es in den Vorgänger-Reihen „Catching Beauty“ und „Hunting Angel“ um die beiden Charaktere Crack und Ly ging, handelt „Taken Princess“ nun von Wres. Ich habe mich schon eine Ewigkeit auf Wres und seine Geschichte gefreut, da er mir von allen drei Personen am sympathischsten war. Die drei Typen sind hier alle etwas eigen, doch er war der einzige, von dem ich dauerhaft fasziniert war und über den ich mehr erfahren wollte.

Im Nachhinein kann ich sagen, dass das hier mit Abstand das beste Buch von Jane ist. Ich habe es selbst nicht für möglich gehalten, doch ich habe es tatsächlich in nur einem einzigen Tag gelesen. Jane hatte schon immer einen Schreibstil, der mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte, doch ich hätte nicht gedacht, dass ich letztendlich so sehr an den Seiten kleben würde, dass ich das Buch in beinahe einem Rutsch durch lese. Die einzige Pause, die ich mir erlaubt habe, war etwas zu essen. Oder vielleicht auf die Toilette zu gehen. Denn die Geschichte war der Oberhammer.

„Taken Princess“ ist der erste Band einer Dilogie und kann unabhängig von allen anderen Büchern von Jane gelesen werden, doch es ist empfehlenswert, „Catching Beauty“ und „Hunting Angel“ vorher zu lesen. In denen geht es nämlich um die Kumpel von Wres und wenn man diese beiden vorher schon gelesen hat, versteht man einiges an Hintergründen, die für die Geschichte notwendig sind. Auch, wenn man die Bücher im Voraus nicht gelesen hat, sollte es dennoch möglich sein, in die Geschichte einzutauchen. In „Taken Princess“ dreht sich alles um Wres, der ein ehemaliger Profiboxer ist und eigentlich als Tod gilt. Warum sein Tod nun doch nur vorgetäuscht war, erfährt man natürlich erst im Verlaufe des Buches. Wres ist ein ziemlich mysteriöser, nicht unbedingt geselliger Charakter und war mir deshalb von Anfang an sympathisch. Ich war neugierig darauf, mehr über ihn zu erfahren, und aus ihm schlau zu werden. Das ist nämlich gar nicht so einfach. 

Wres gibt, obwohl man das Buch aus seiner Sicht liest, nicht ganz so viel Preis. Das macht die Geschichte aber auch wieder interessant. Er lernt im Laufe der Story Saige kennen und was es mit ihr auf sich hat, will ich eigentlich gar nicht verraten. Fakt ist, dass auch sie eine ziemlich interessante Protagonistin ist. Die Kapitel, die aus ihrer Sicht geschrieben sind, haben wir unglaublich gut gefallen. Saige hat Feuer und Power und ist ziemlich cool. Sowohl sie als auch Wres wurden von Jane unglaublich gut umgesetzt und dem Leser nahe gebracht. Im Vergleich zu den anderen Büchern, die ich von Jane gelesen habe, kann ich hier sagen, dass ich mit den Charakteren extremst mitgefühlt habe. Bisher ist es im Dark Romance Genre bei mir noch nicht vorgekommen, doch ich musste bei diesem Buch am Ende tatsächlich sogar ein klein wenig schniefen und Tränchen wegblinzeln!

Ich bin fasziniert von der Chemie zwischen Wres und Saige. Man merkt einfach, dass sie beide zusammen gehören und ich kann es nicht erwarten, die Geschichte der beiden weiter zu verfolgen. Da das hier ein Buch im Dark Romance Genre ist, hält das Buch natürlich auch wieder einiges an Erotik parat. Die Erotik kommt definitiv nicht zu knapp. Ich muss sogar sagen, dass es mir in manchen Bereichen vielleicht ein klein wenig zu viel war, doch das ist Geschmacksache. Klar ist, dass Taken Princess nicht nur Erotik beinhaltet, sondern auch eine gute Portion Action, Spannung, und Gefühl. Beim Lesen konnte ich ein gewisses Muster feststellen, wieder haben wir eine Verfolgungsjagd und wieder finden die Protagonisten sich mit jeder kniffligen Situation irgendwie zurecht. Was in gewisser Hinsicht nach ein wenig zu viel Klischee klingt, stört mich jedoch nicht einmal im Geringsten. Ich konnte beim Lesen richtig gut abschalten und entspannen. Darauf kommt es an. Das Buch zu lesen hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und ich kann gerade nicht abwarten, weiter zu lesen. Jane hat nicht nur eine Begabung für das Verfassen von Texten, sondern auch dafür, ihre Leser zappeln zu lassen. Die Folge dieses Talents ist natürlich wieder ein sehr nerviger Cliffhanger. Aber so muss man sich bei Jane zumindest nicht umgewöhnen.


Mein Fazit

„Taken Princess“ ist mein neues Lieblingsbuch von J. S. Wonda! Ich bin begeistert von der aufgebauten Spannung, den authentischen Charakteren und der Wandlungsfähigkeit von Wres und Saige. Aha-Momente und Oh-Mein-Gott-Effekte sorgen wieder dafür, dass es niemals langweilig wird und ich ganz dringend die Fortsetzung brauche. Her damit!


Meine Bewertung: 4,5/5 ⭐

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s