Vielleicht Jetzt | Rezension

Und mein Herz tanzte. Mein Herz tanzte, lachte und sang.

Carolin Wahl

Informationen zum Buch

Titel: Vielleicht Jetzt – Band 1 der Vielleicht-Trilogie | Autor: Carolin Wahl | Genre: New Adult | Verlag: Loewe | Anzahl Seiten: 448 | Erscheinungsdatum: 21.07.2021 | ISBN: 978-3-7432-1095-0 | Preis: 14,95€ (Paperback)

Klappentext

Fast hätte Gabriella in Brasilien ihren Flieger verpasst und jetzt sitzt sie auch noch neben diesem unverschämten – oder eher unverschämt gut aussehenden? – Kerl. Na toll! Obwohl er eigentlich ganz süß ist … Aber für die Liebe hat sie ohnehin keine Zeit, schließlich fliegt sie nach München, um ihren Vater kennenzulernen. Undercover beginnt sie ein Praktikum in seiner Catering-Firma. Doch an ihrem ersten Arbeitstag in der Küche stellt sich ihr Ausbilder ausgerechnet als Anton aka ihr Sitznachbar im Flugzeug heraus! Vergeblich versucht Gabriella, gegen die Funken zwischen ihnen anzukämpfen. Denn Anton hat klare Regeln, was Beziehungen am Arbeitsplatz angeht. 

Quelle: https://www.loewe-verlag.de/titel-1358-1358/vielleicht_jetzt_vielleicht_trilogie_band_1-10004/


Wenn ich das Buch mit 3 Worten beschreiben müsste…

Kribbelmomente

Familie

Leichtigkeit


Meine Meinung

Hallo, ihr Lieben! Vorab möchte ich mich zunächst einmal dafür entschuldigen, dass sich auf meinem Blog ein kleines Upload-Loch aufgetan hat. Nach dem Urlaub habe ich meine freie Zeit genutzt, um viele Aktivitäten mit Freunden zu unternehmen – dafür habe ich während der Abiturphase nämlich gar keine Zeit gefunden. Darunter musste leider auch meine Zeit fürs Lesen etc. leiden, aber jetzt scheint sich alles wieder etwas einzupendeln und ich kann wieder Bücher mit euch besprechen! Starten wir direkt mit einem Buch, das mir zuletzt wunderschöne Lesestunden bescheren konnte: „Vielleicht Jetzt“ von Carolin Wahl. Es ist der Auftakt einer New Adult Trilogie, wobei alle drei Bände von unterschiedlichen Personen handeln, die alle aus dem gleichen Freundeskreis stammen – also New Adult ganz nach meinem Geschmack, und ich kann euch schonmal sagen: Es hat mir unglaublich gut gefallen! Warum? Das erfahrt ihr jetzt.

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Loewe Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Ich habe bereits ein Buch von Carolin Wahl gelesen, nämlich „Zwei Leben in einer Nacht“ (zu dem Buch existiert auch eine Rezension auf meinem Blog), das mir wahnsinnig gut gefallen hat. Umso gespannter war ich darauf, wie sie nun im New Adult Bereich schreiben würde. Kurzum, ich habe „Vielleicht Jetzt“ geliebt. Es war frisch. Inspirierend. Leicht. Tiefgründig. Romantisch. Familiär. 

„Vielleicht Jetzt“ zu lesen, hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Ich habe mich ab der ersten Seite in die Geschichte hineinfallen lassen und trieb dann durch die Handlung wie durch einen Fluss im Wald. Hier und da wurde die Strömung stärker und ich musste auf mich und mein Herz ein wenig Acht geben, doch insgesamt war es vor allem eines: unfassbar entspannend. 

„Vielleicht Jetzt“ ist ein Wohlfühlbuch, inklusive einiger Kribbelmomente und Herzschmerz-Szenen, aber auch voller Inspiration und Kreativität.

Beginnen wir zunächst mit Gabriella. Mit der stets positiven, niemals aufgebenden Protagonistin mit dem starken Herz und der ansteckenden Leidenschaft für alles, was sie mit ganzem Herzen tut. Gabriella und ich sind uns keinesfalls ähnlich, doch ich habe sie für ihr Wesen bewundert und konnte trotz unserer Ungleichheit stets nachvollziehen, was sie fühlt. Davon abgesehen verleiht ihre humorvolle Art dem Buch eine gehörige Portion Leichtigkeit und sorgt dafür, dass ich während des Lesens sehr oft schmunzeln musste. Besonders ihre Unbeholfenheit mit der deutschen Sprache und deutschen Redewendungen war wahnsinnig niedlich mit anzusehen. 

Generell macht es Spaß, Deutschland – insbesondere München – durch ihre Augen zu betrachten. Normalerweise spielen sich New Adult Geschichten eher im amerikanischen Raum oder sonstwo auf der Welt ab und man hat die Chance, gemeinsam mit der Protagonistin einen anderen Ort zu entdecken, doch so konnte ich Deutschland mal aus einem ganz anderen Blickwinkel heraus entdecken und das hat sich wirklich wahnsinnig toll angefühlt. 

Genauso anders und gleichzeitig erfrischend war es, dass sich „Vielleicht Jetzt“ trotz New Adult nicht direkt um das Unileben dreht. Stattdessen taucht man gemeinsam mit Gabriella in die Catering-Welt ein und wird mit einer Welle von neuen Sinneseindrücken überflutet. Es hat mir unfassbar viel Spaß gemacht, ein mir völlig fremdes Berufsfeld näher kennenzulernen und zu entdecken. Die kulinarische Seite hat das gesamte Leseerlebnis sehr inspirierend gemacht und ja, mir ist mehr als nur einmal das Wasser im Mund zusammengelaufen, sobald vom Backen oder Kochen die Rede war.

Gabriella kommt mit einer ganz persönlichen Mission nach Deutschland, die sie in ein Cateringunternehmen führt, von dem auch sie absolut keine Ahnung hat. Als sie dann zum ersten Mal auf Anton trifft, ist die Spannung zwischen ihnen förmlich greifbar. Schon während der ersten Sätze, die sie gewechselt haben, war ich gespannt, wo die beiden Charaktere am Ende des Buches stehen würden. Ebenso wollte ich unbedingt mehr über Anton erfahren und habe gehofft, dass er sich nach und nach gegenüber Gabriella öffnen würde, weil ich irgendwie gefühlt habe, dass mehr hinter seinem Verhalten steckt. Bei vielen New Adult Büchern kann ich es nicht leiden, wenn die Geschichte aus der Sicht beider Protagonisten erzählt wird, doch hier war ich beinahe versessen darauf, zu erfahren, was Anton überhaupt denkt! 

Abgesehen von der natürlichen Zuneigung zwischen Anton und Gabriella habe ich die Entwicklung ihrer Beziehung geliebt – das leichte Prickeln, die Gespräche, der natürliche Umgang miteinander. Die Liebesgeschichte kommt ungezwungen daher, hat ihre Höhen und Tiefen, ohne künstlich dramatisch zu wirken und ich habe den beiden beim Lesen stets nur das Beste gewünscht. Anton und Brie sind einfach ein ganz ganz tolles Book Couple!

Mein letzter, aber wohl bedeutsamster Punkt in dieser Rezension, der letztendlich auch für eine 5-Sterne-Bewertung gesorgt hat, ist, dass „Vielleicht Jetzt“ von mehr als „nur“ der Liebesgeschichte zwischen Brie und Anton erzählt. Im echten Leben dreht sich nicht immer nur alles um die Beziehung zum Partner und so werden auch andere wahnsinnig wichtige Elemente in Gabriellas Leben aufgegriffen. So erhalten beispielsweise die Nebencharaktere, allen voran ihre Mitbewohnerinnen Joana und Karla, ganz viel Platz, um zum festen Bestandteil von Gabriellas Leben zu werden. Nach und nach scheint man selbst von jedem einzelnen Nebendarsteller der Geschichte ein Bild zu haben und kann sich eine Meinung über jeden einzelnen bilden. Und getoppt wird das letztendlich von dem einen Thema, um das es hier ebenso hauptsächlich geht: Familie. 

Vielleicht liegt es daran, dass die Familie für mich immer an erster Stelle stand, aber die Thematik, die Carolin Wahl in „Vielleicht Jetzt“ aufgreift, hat mich richtig emotional gemacht, mir sogar echte Tränen entlockt und dann mit ganz, ganz viel Wärme zurückgelassen. Weil es im Leben nicht nur um die Liebe zum Partner geht, sondern auch um die Liebe zu Freunden und zur Familie. 


Mein Fazit

„Vielleicht Jetzt“ ist ein wundervolles New Adult Buch mit der perfekten Balance von Leichtigkeit und Tiefgründigkeit, hält eine wunderbare Geschichte von der Liebe in all ihren Facetten parat und wird auf wundervolle Art und Weise erzählt. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß beim Lesen und kann das Buch allen empfehlen, die sich nach einer Geschichte sehnen, die ihr Herz etwas leichter werden lässt. Ich freue mich schon riesig auf Band 2!


Meine Bewertung: 5/5 ⭐

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s